Vom Forumstreffen in Wilsche bis zur Müritz

09. Mai bis 26. Mai 2018

Unsere Route: Wilsche ► Schwerin ► Wittenbeck ► Warnemünde ► Mirow ► Boek Müritz

Am 9. Mai um 17 Uhr ging es los. Nach 285 km kamen wir um 21 Uhr in Wilsche am CP Waldesruh an, wo wir von Schwester und Schwager schon erwartet wurden. Ein Naturcampingplatz an einem kleinen Badesee mit herrlicher Ruhe. Hier fand das Forumstreffen der MF statt.  Am nächsten Tag stand eine Besichtigung des VW-Werkes in Wolfsburg an. Wir wurden mit einem Bus zum Werk gefahren und dort mit einer VW-Golf-Bahn durch das riesige Werk gefahren. Es war eine tolle Sache mal zu sehen, wie hier Autos zusammengebaut werden, überwiegend von Robotern. Leider durften im Werk keine Fotos gemacht werden. Bei Temperaturen bis 27° wurde auch schon mal im See geschwommen und mit den Rädern die nähere Umgebung erkundet.

Nachdem wir uns lange genug ausgeruht hatten, fuhren wir am 13. Mai weiter nach Schwerin. Hier parkten wir unser Womo auf einem Parkplatz mit Blick auf das Schweriner Schloß. Mit den Rädern erkundeten wir die Altstadt von Schwerin und die Schloßanlagen. Schwerin ist eine Reise wert. Eigentlich wollten wir hier übernachten, entschlossen uns dann aber kurzerhand doch zur Ostsee weiter zu fahren und kamen um 20 Uhr  auf dem Stellplatz am Sanddornstrand bei Wittenbeck an.

Der SP am Sanddornstrand liegt zwischen Heiligendamm und Kühlungsborn. Mit dem Dampfzug Molli, der direkt am Platz anhält, kann man von Bad Doberan bis Kühlungsborn fahren. Natürlich kann man sich auch auf`s Fahrrad schwingen und auf dem Radweg entlang der Ostsee die frische Brise genießen und die müden Knochen auf Trab bringen. Wir lieben den kleinen, aber feinen Ort Kühlungsborn mit seiner Seebrücke, dem Sandstrand, der langen Strandpromenade und den tollen Geschäften und Restaurants.

Weiter ging unsere Reise ins 30 km entfernte Warnemünde. Wie ihr schon wisst, eines unserer Lieblingsziele an der Ostsee und fast jedes Jahr machen wir hier Station. Um 10 Uhr  dort angekommen, bekamen wir auch noch einen Platz in der 1. Reihe. Wir wollen ja vom Womo aus Schiffe gucken. Morgens gingen wir im Pier 7 für 5,-- Euro frühstücken und nachmittags wurden  dann entlang des alten Stroms leckere Fischbrötchen oder Kibbeling verspeist. Und 4 Kreuzfahrtschiffe schipperten an uns vorbei, die AIDAmar, die AIDAdiva, die Costa Favolosa und die MSC Orchestra.

Nach 3 Tagen Warnemünde geht die Reise weiter nach Mirow am Mirower See, wo wir ein paar Tage auf einem SP nahe der Schloßinsel stehen. Hier ist erstmal wieder Ruhe angesagt, lesen, sonnen, schwimmen und einen Tag machten wir eine 55 km lange Radtour bis nach Boek an der Müritz.

Unsere Radtour endete am Campingplatz Boek, den wir schon sehr lange kennen. Hier wollten wir noch die letzten Urlaubstage verbringen. Also starteten wir unser Womo, fuhren dorthin und hatten Glück, dass gerade ein Plätzchen in der 1. Reihe frei wurde. Die Aussicht von hier auf die Müritz und den Strand ist immer wieder schön, besonders abends wenn die Sonne untergeht. Hier auf dem Platz gibt es auch eine Surf- und Stand-up-Paddling-Schule bzw. Verleih. SUP wollte ich schon immer mal ausprobieren und hier habe ich mich nun endlich auf ein Brett getraut, obwohl es sehr windig war an dem Tag. Aber nach kurzer Einweisung gelang mir das besser als ich dachte und es hat richtig Spaß gemacht.

Am 25. Mai traten wir die Heimreise an. Wir machten noch eine Zwischenübernachtung am SP Marina Coswig und sind am 26. Mai wohlbehalten zu Hause angekommen. Wir hatten fast durchweg tolles Sommerwetter mit Temperaturen bis 29°, nur an der Ostsee war es etwas kühler.

Alles in allem war es wieder  WUNDERSCHÖN !!!

Man reist ja nicht,um anzukommen, sondern um zu reisen